Adventskalender selber machen oder kaufen?

foto_adventskalender_bei_der_internetdruckerei_printplanet

Werbung

Alljährlich sind im November viele Menschen mit dem Basteln von Adventskalendern beschäftigt. Es werden Säckchen aus bunt gemusterten Weihnachtsstoffen* genäht oder unifarbener Stoff bestickt, bemalt oder beklebt – und jedes Jahr gibt es neue Ideen in den Weihnachtsheften der Zeitschriftenverlage. Häufig wird aber auch auf altbekannte Bastelideen zurückgegriffen, denen nicht selten das rechtzeitige Sammeln von Toilettenpapierrollen, “Fruchtzwerge”-Joghurtbechern, Konservendosen oder Marmeladengläsern vorausgeht. Auch für Kinder ist das Basteln des eigenen Adventskalenders eine schöne Beschäftigung an einem verregneten Wochenende. Für die gute Befüllung sorgen natürlich die großen Familienmitglieder.

Adventskalender befüllen

Seit einigen Jahren ist zu beobachten, dass der Adventskalender mehr und mehr das Weihnachtsgeschenk ersetzt, bzw. Teil davon wird. So finden die Kids heute in ihrem Kalender u. a. LEGO* Sets, deren Bausteine bauabschnittsweise von den Eltern oder Großeltern anhand der Bauanleitung auf die Säckchen verteilt wurden. Beim Befüllen werden die “Großen” so noch einmal zum Kind, wenn sie genau nach Anleitung die Legosteine vorsortieren und den Adventskalender so befüllen, dass das Kind jeden Tag oder nur an den Adventssonntagen ein paar Steine von dem Bausatz zusammenfügen kann. Eine Fotokopie der Bauanleitung – als Puzzle zerschnitten und den Säckchen beigefügt – erhöht bei dem Kind zusätzlich die Spannung. Kleine PLAYMOBIL* Sets eignen sich ebenfalls zum Verteilen auf die Kalendertage.

Auch Barbiekleidung eignet sich als Befüllung, denn die Barbie-Puppenmutter kann nie genug Barbie-Schuhe* für ihre Puppen haben, auch wenn sie die Puppenkleidung ohne Nähen* vielleicht schon aus Stoffresten* selber machen kann.

Für Kinder im Alter von ca. 4 Jahren kann als Befüllung auch ein 3 x 49 Teile Puzzle* von Ravensburger interessant sein. Doch auch hier sollten sich die Eltern vorab die Mühe machen und die Puzzles zusammenpuzzeln, um sie dann in zusammenhängende Teile á 6 Stück (Heiligmorgen 9 Stück) zu zerlegen. Die Verpackung nebst Puzzlevorlagen gibt es erst am Morgen des letzten Tages. Allerdings ist Vorraussetzung, dass das Kind überhaupt Spaß am Puzzeln hat. Der Hersteller empfiehlt hier zwar als Altersgruppe 5+. Wenn das Kind die Puzzleteile aber in 6er-Gruppen erhält, kann es im Alter von 5 Jahren bereits unterfordert sein und sich somit langweilen.

Womit der selbstgebastelte Adventskalender letzendlich befüllt wird, ist nicht nur Geschmacksache, sondern auch immer eine Frage des Geldbeutels.  Doch auch hier gilt: Mit etwas Geschick und Ideenreichtum lässt er sich sinnvoll und preisgünstig befüllen. Dabei muss der Adventskalender auch nicht jeden Tag etwas ganz Tolles beinhalten. Zwischendurch genügen als Säckcheninhalt auch mal drei Gummibärchen.

Adventskalender für Erwachsene

“Weihnachten schenken wir uns nichts”, heißt es mittlerweile auch bei vielen Erwachsenen. Oft wird dieses mit großem Ehrenwort besiegelte Versprechen dennoch nicht eingehalten oder es wird auf die Alternative “Adventskalender” zurückgegriffen, der selbst gebastelt und mit Naschereien und kleinen Beauty-Produkten*, Utensilien für den Werkzeugkoffer* oder auch mal mit einer Konzert*- oder Theaterkarte*, einem VIP-Ticket* oder einem anderen schönen Erlebnisgeschenk* gefüllt wird.

Adventskalender – eine Auswahl für Kinder

Auch das Angebot an bereits fertig gefüllten Adventskalendern nimmt jährlich zu:

So finden die Pixi Adventskalender* mit ihren insgesamt 24 Pixi-Büchern, bei Kindern ab 3 Jahren großen Anklang.  Wie bei Pixi-Büchern* üblich, haben die Geschichten die “richtige” Länge, um den Kleinen eine schöne Gutenachtgeschichte zum Vorlesen zu sein. Doch nicht in allen 24 Pixi-Büchern sind Geschichten: es darf auch gesungen werden.

Für die 4 bis 7 jährigen Kinder hat der Ravensburger Spieleverlag auch dieses Jahr einen sprechenden tiptoi® Adventskalender* herausgebracht, der allerdings ohne tiptoi® Stift* geliefert wird. Mit fünf sprechenden Wichtel-Figuren taucht das Kind in die Märchenwelt der Wald-Wichtel ein, die voller Überraschungen zum Spielen, Zuhören und Mitsingen ist.

Der Kosmos Verlag hat auch dieses Jahr wieder einen Die drei ??? – Adventskalender * herausgebracht. Mit etwas Hilfestellung gelingt es bereits Kindern ab 8 Jahren die Rätsel zu lösen. Und da die Eltern “Die drei ???” bereits aus ihren Kindertagen als Buch* oder Hörbuch* kennen, wird auch dieser Kalender zum Familienvergnügen. (Tipp: “Die drei Fragezeichen” gibt es inzwischen auch im Kindle-Shop als eBook*).

Adventskalender, hinter deren Türchen sich Bilder verstecken, werden alljährlich von dem Grafiker und Illustrator Walko* entworfen und sind für Kinder im Alter von 3 bis 6 Jahren geeignet. Walko wurde vor allem durch seine Abenteuergeschichten “Hase und Holunderbär*” (für 5 bis 8 jährige Kinder) bekannt.

Empfehlungslink/Werbung:


Selbstverständlich gibt es auch von LEGO einen bereits gefüllten Adventskalender für Kinder ab 5 Jahren. Der Lego City 60063 – Adventskalender* enthält unter anderem einen kleinen Weihnachtsmann und einen Schneemann sowie weitere Legomännchen und Gegenstände, die zum Winter passen. Ebenfalls für die gleiche Altersgruppe ist der Lego Friends 41040 – Adventskalender* bestimmt. Bei dem Lego Star Wars 75056 – Adventskalender* (6 – 14 Jahre) hatten die LEGO Designer bei der Idee und Umsetzung sicherlich viel Spaß.

PLAYMOBIL hat ebenfalls gefüllte Adventskalender herausgebracht: Für Kinder im Alter von 4 bis 10 Jahren gibt es z. B. die Adventskalender Feuerwehreinsatz mit Kartenspiel* und Weihnachtsabend mit beleuchtetem Baum*. Der PLAYMOBIL 5497 – Adventskalender 1.2.3 Waldweihnacht* ist für die Kleinsten ab 18 Monaten geeignet.

Wer seine Weihnachtsgrüße nicht erst kurz vor Weihnachten per Post verschicken will, beglückt Freunde, Bekannte, Mitarbeiter und Geschäftspartner bereits Ende November mit einer Adventskalender-Postkarte* oder einem nostalgischen Adventskalender*. In beiden Fällen wird die vorzeitige Weihnachtspost zur Dekoration in der Vorweihnachtszeit und wird sicherlich “Alle Jahre wieder” Verwendung finden.

*) Empfehlungslink / Werbung

Weitere Artikel:

Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

Bitte ergänze das CAPTCHA. * Time limit is exhausted. Please reload CAPTCHA.

Du kannst folgende HTML-Tags benutzen: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <strike> <strong>