eBooks mit dem Smartphone lesen

Bevor das alte funktionsfähige Smartphone in der Schublade versauert, kann man es auch ohne SIM-Karte zum eReader umfunktionieren. Über WLAN kommt man bequem ins Internet und kann dort im Google Play Store ganz einfach die kostenlose Kindle App herunterladen. Die Anmeldung erfolgt dabei über das Amazon Konto*. Ist die Kindle App auf dem Smartphone installiert, lassen sich die gewünschten eBooks über WLAN auf das Smartphone laden, die dann auch offline gelesen werden können.

Für jeden, der weder ein Tablet* noch ein  Kindle* besitzt, kann das eBook-Lesen mit dem Smartphone eine kostengünstige Alternative sein. Hinzukommt, dass es mittlerweile zahlreiche kostenlose eBooks* im Kindle-Shop* gibt. Sicherlich wird keiner den Speicher seines aktuellen Smartphones* oder iPhones* mit eBooks belasten wollen, die nur eventuell mal gelesen werden sollen. Daher ist die Nutzung des alten Phones hierfür genial, zumal sich dann auch nur sein Akku leert. Gleiches gilt auch für die kostenlosen Spiele.

Bei der Beobachtung von Menschen in öffentlichen Verkehrsmitteln fällt schon lange auf, dass nicht nur die Jugend zur Generation Kopf unten gehört. Auch die Älteren schauen zunehmend permanent auf ihr Handy. Neben dem Surfen im Internet, dem Checken von WhatsApp und eMails, etc., wird auch oft einfach nur offline in der eigenen Bibliothek gestöbert und gelesen. Hier mal  Ringelnatz* oder Rilke* und da mal Dostojewski* oder Karl May*. So sind z. B. die Sagen des klassischen Altertums* weitaus bekannt, dennoch hat heute kaum noch jemand die vollständige Ausgabe von Gustav Schwab in Buchform im Bücherregal stehen. Und wer “Der Tragödie erster Teil*” in der Schule erfolgreich geschwänzt hat, versucht sich an Goethes Faust einfach mal mit dem Smartphone.

Viel Spaß beim Lesen!

*) Empfehlungslink / Werbung


Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

Bitte ergänze das CAPTCHA. * Time limit is exhausted. Please reload CAPTCHA.

Du kannst folgende HTML-Tags benutzen: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <strike> <strong>