Fettbelag und Fettrückstände in der Küche entfernen

In der typischen Einbauküche befindet sich das Kochfeld bzw. der Herd mit Dunstabzugshaube meistens zentral in der Mitte, rechts und links umgeben von Arbeitsfläche und Oberschränken. Auf die Oberschränke kann man Zeitungspapier legen und hin und wieder austauschen, um sich die Putzerei zu sparen. Aber wenn man unter die Oberschränke guckt, kann man sich nur wundern. Wofür hat man eigentlich eine Dunstabzugshaube, wenn der fettgesättigte Dunst auch unter den Oberschränken kleben bleibt?

Mit Scheuermilch, Küchen-Fettlöser und der grünen Seite (oder roten oder blauen – je nach Marke oder No-Name) eines Küchenschwammes kann man alles wieder sauber bekommen, vorausgesetzt man überlebt die Putz-Arie ohne Bandscheibenvorfall, denn die Körperhaltung, die man dabei einnehmen muss, ist völlig verdreht. Und ob mit Scheuermilch oder Fettlöser, man muss trotzdem mit Kraftaufwand schrubben – und das, in der Haltung.

Küchenfett entfernen – der beste Fettlöser

Was im Badezimmer Schwarzschimmel aus den Silikonfugen entfernt, entfernt – warum auch immer – Fett. Wischen genügt, man muss nicht mal großartig schrubben, jedenfalls nicht so stark, wie mit Fettlöser oder Scheuermilch. Dan Klorix Hygienereiniger “Klassik”* auf einen mit kaltem Wasser angefeuchteten Lappen geben. Vorher bitte Gummihandschuhe anziehen – ich mach es zwar ohne, aber das verträgt nicht jede Haut. Nun mit dem Lappen die Unterseite der Oberschränke einfach abwischen. Mit einem Schwamm geht es noch besser und schneller, besonders, wenn die Fettrückstände da schon länger kleben. Dann noch einmal mit einem feuchten Lappen (Kaltwasser mit Spritzer Spülmittel) nachwischen und danach trocken wischen.

dan_klorix_bei_amazon

Werbung


Ja, Chlor ist nicht gerade umweltfreundlich. Die Chlordämpfe sind auch nicht hitverdächtig und die Küche riecht anschließend wie Schwimmbad. Andererseits macht man diese Grundreinigung nicht täglich. Die Fettschicht ist als Bakterienherd auch nicht der Hit und zu der nahen Umwelt sicher nicht freundlich. Und wenn man dann schon einmal Dan Klorix* auf dem Schwamm oder Lappen hat, kann man auch gleich das Abflußsieb in der Spüle reinigen. Kaffeereste und sonstige Unansehlichkeiten verschwinden, als wären sie nie da gewesen.

Gerade bei einem Umzug in eine neue Wohnung, kann es Sinn machen die Küche vom Vormieter zu übernehmen. Denn oft schreckt man nur zurück von dem “Dreck” des Vormieters – aber auch “Küche” putzen, kann so einfach sein.

Was man nicht tun sollte, ist zu versuchen, die Gummidichtung vom Kühlschrank mit Dan Klorix sauber zu machen. Habe ich gemacht. Dumm gelaufen, die Dichtung ist hin – überall gerissen. Also da nur Spülmittel nehmen.

Viel Spaß beim Putzen!

*) Empfehlungslink / Werbung

Weitere Artikel:

Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

Bitte ergänze das CAPTCHA. * Time limit is exhausted. Please reload CAPTCHA.

Du kannst folgende HTML-Tags benutzen: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <strike> <strong>