Herbstmode selber nähen und neu kombinieren

Kalendarisch beginnt der Herbst 2015 am 23. September und seit Generationen wurde pünktlich zum Herbstanfang die leichte Sommerkleidung über Herbst, Winter und Frühjahr “eingemottet” und meist auf dem Dachboden oder im Keller gelagert. Doch auch diesbezüglich haben sich die Zeiten geändert, denn heute ist das leichte Sommerkleid auch in der kalten Jahreszeit tragbar – es wird nur neu kombiniert. Der einfarbige Oversize Pullover* über dem Kleid getragen ergibt mit der zum Pullover passenden Strumpfhose* einen neuen Look. Das gekaufte oder selbstgenähte sommerliche Kleid wird in den kalten Monaten so optisch zum Rock. Die Oversize Mode macht möglich, dass mehrere “Schichten” nicht auftragen und der Lagenlook in allen Konfektionsgrößen flott aussieht.

Stoffe.de - alles fürs Nähen. Stoffe & Nähzubehör

Werbung

Wer gerne selbst näht und mit den aktuellen Modetrends Herbst/Winter 2015/16 seinen Kleiderschrank vervollständigen möchte, findet bereits jetzt auf www.stoffe.de* besonders günstige Stoffe zum Selbernähen von Röcken, Kleidern, Blusen, Hosen, Jacken, Mänteln, etc. Wie immer bietet stoffe.de nicht nur Bekleidungsstoffe im Sale an, sondern auch Dekostoffe, Polsterstoffe und Kinderstoffe. Die Hobbyschneiderin kann so ihre Lieblingsbeschäftigung auch diesen Herbst preisgünstig ausleben.

Noch gibt es reduzierte Stoffpakete als “Wundertüte”  oder “Basteltüte” mit jeweils verschiedenen Stoffen. Wer schnell ist, kann mit etwas Glück noch eines der günstigen Pakete ergattern, denn mit den Stoffresten lässt sich einiges anfangen. Für Bastelfreunde können die kleinen Basteltüten, die aus kleinen Stoffmustern bestehen – besonders interessant sein, wenn man bunte Säckchen für einen Adventskalender nähen will. Alternativ bietet stoffe.de aber auch unter der Rubrik “Nähzubehör” unter anderem “Nähpakete” für die Weihnachtszeit an. Die Stoffreste in den großen Bastelkisten sind für Puppenkleidung prima geeignet.

Nähanfänger, die keine Zeit haben eine Nähschule zu besuchen und sich das Nähen selbst aneignen wollen, sind mit dem burda style Nähkurs* gut bedient, da es genaue Anleitungen für diverse Basics und Tipps für Abwandlungen der Schnittmuster enthält. Gerade für den Nähanfänger macht es Sinn, bei den ersten Nähversuchen günstige Stoffe zu verwenden, denn es ist noch kein Meister vom Himmel gefallen und es wird sicherlich nicht alles auf Anhieb gelingen. Der Nähanfänger wählt einen Stoff aus 100% Baumwolle, um erst einmal den Umgang mit der Nähmaschine zu üben. Soll der Baumwollstoff z. B. zum Kleid oder Rock verarbeitet werden, sollte er vor dem Nähen  bei 30 Grad gewaschen werden, damit er nicht nach der ersten Wäsche einläuft.

Viel Spaß beim Nähen der aktuellen Trendmode!

*) Empfehlungslink / Werbung


Weitere Artikel zum Thema “Selbernähen”:

Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

Bitte ergänze das CAPTCHA. * Time limit is exhausted. Please reload CAPTCHA.

Du kannst folgende HTML-Tags benutzen: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <strike> <strong>