Vintage

Vintage: Handtaschen aus Ur-Omas Zeiten

Noch gibt es sie: Schöne alte Original-Lederhandtaschen, die die heutigen Ur-Großmütter und Großmütter damals für besondere Anlässe („Nur für Gut“) gekauft und in Seidenpapier verpackt im Kleiderschrank gut behütet haben. Und sie sind heute wieder aktuell.  „Wie neu“ und „ungebraucht“ liest es sich da oft bei Händlern oder Privatverkäufern im Internet. Und wenn frau Glück hat, kann sie das eine oder andere Schnäppchen im Internet oder auf dem Flohmarkt machen. Zwar fragt sich die Frau von heute, wie Hier weiterlesen Vintage: Handtaschen aus Ur-Omas Zeiten

Altes Silberbesteck putzen – Vintage Besteck einfach reinigen

Alte Silberbestecke sind wieder in Mode. Egal ob aus 925er Sterlingsilber oder lediglich mit einer Silberauflage von 90, 100, 150 oder 200.  Doch häufig schreckt die “Anlaufgefahr” davon ab die schönen alten Bestecke für den täglichen Gebrauch zu nutzen. Selbst das gute alte Hausmittel “Heiß Wasser – Salz – Alufolie” wird als lästiger Putzaufwand angesehen, zumal Bestecke, die sehr stark angelaufen sind, sich über diese Methode oft amüsieren und schwarz-fleckig bleiben. Der Gedanke, dass das Silberbesteck unbrauchbar geworden ist, liegt dann oft sehr nahe. Hier weiterlesen Altes Silberbesteck putzen – Vintage Besteck einfach reinigen

Shabby Chic: Vintage Geschirr

Weiß und eckig war gestern – jetzt wird es wieder rund und verspielt: Das Geschirr der neuen Generation. Alte Muster, wie “Blaublüten” von Arzberg oder der Porzellanklassiker “Zwiebelmuster” (z. B. von Hutschenreuther) sind wieder ebenso beliebt wie ein buntes florales Kaffee- und Speiseservice, welches bereits in den 60er-Jahren nur bei den Großtanten die Tafel zierte. Was jahrzehntelang als bieder bezeichnet wurde, ist plötzlich wieder modern.  Alte Tafelservice von Porzellanmanufakturen und -Herstellern deren Pforten längst geschlossen sind oder die von anderen Manufakturen übernommen wurden, sind dabei begehrter denn je. Was einst bestenfalls als Geschirr-Sammelsurium in Wohngemeinschaften zu finden war, ist heute das  Nonplusultra und wird bewusst bunt zusammengestellt.  Hier weiterlesen Shabby Chic: Vintage Geschirr

Vintage: Gobelin-Tasche und Petit-Point-Täschchen

In den 60er und 70er Jahren gab es ein weiteres Must-have, welches fast jede Frau ab Mitte 30 zu ihrer Taschensammlung zählte: Die Gobelin-Tasche.

Handarbeit: Gobelin Taschen

Meistens im Urlaub entdeckt und als Erinnerung gekauft, war sie ein weiteres Stück „Nur für Gut“. Handwerklich Begabte kauften sich oft auch Stickpackungen, die alles Nötige für eine selbstgestickte Gobelin-Tasche enthielten. Die handgearbeiteten wollbestickten Taschen erwiesen sich meist nicht als alltagstauglich, „zu schade“, um sie bei Regenwetter zu benutzen, denn auch schon damals war auf den Wetterbericht kein Verlass. Also landete die Gobelin-Tasche, im Staubbeutel mottensicher verpackt, in der hinteren Ecke im Kleiderschrank bis sie irgendwann vergessen war.  Hier weiterlesen Vintage: Gobelin-Tasche und Petit-Point-Täschchen