Gutscheine

Neue Gutscheine und Aktionen

Wo gibt es wann günstige Angebote?

Bei welchen guten Onlineshops lohnt es sich einmal vorbeizuschauen?

Für alle Interessierten stelle ich regelmäßig auf dieser Seite aktuelle Aktionen und Gutscheine ausgewählter Shops zusammen.

Beachten Sie bitte, dass die Gutscheine bzw. Aktionen meistens zeitlich befristet und/oder von einem Mindestbestellwert (MBW) abhängig sind. Ist ein Mindestbestellwert angegeben, so muss der Gesamtpreis der Ware (ohne Versandkosten) bei der Online-Bestellung mindestens diesen “Mindestbestellwert” erreichen. Anstelle eines “echten” Gutscheins gibt es natürlich nur einen Gutscheincode (Rabattcode), denn wir befinden uns hier ja im Internet. Die Gutscheincodes können Sie ebenfalls der Tabelle entnehmen. Für alle Gutscheine gilt: Sie sind nicht miteinander kombinierbar und werden auch nicht bar ausgezahlt. Bei Retouren wird natürlich nur der Warenpreis vergütet, der tatsächlich bezahlt wurde. Beachten Sie bitte auch meinen Beitrag “Rabatte richtig berechnen“. Sofern bei den einzelnen Shops gerade kein Gutschein und keine Aktion aufgeführt ist, erreichen Sie den Shop Ihrer Wahl über das jeweilige Logo, denn viele Shops haben ganzjährig stark reduzierte Einzelteile in der Kategorie “SALE” sowie besondere Aktionsangebote ohne Gutscheincode. In der folgenden Tabelle sind die Shops alphabetisch sortiert. Hier weiterlesen Neue Gutscheine und Aktionen

Gutscheine und Aktionen: Rabatte richtig berechnen

Viele Onlineshops bieten ihren Kunden neben den Sonderangeboten (Sale) in regelmäßigen Abständen Rabatte auf bestimmte Artikel oder das gesamte Warensortiment. Bei diesen meist befristeten Aktionen und Gutscheinen (mit Gutschein-Code) stellt sich immer wieder die Frage, wie ein prozentualer Rabatt berechnet wird, wenn noch ein weiterer Rabatt, wie z. B. ein Rabatt bei VORKASSE, hinzukommt.

Häufig sind die Kunden der irrenden Meinung, diese prozentualen Rabatte würden addiert werden, dies ist nicht richtig. Grundsätzlich werden prozentuale Rabatte mit Zwischensumme vom Ursprungspreis abgezogen. Hier ein Beispiel:   Hier weiterlesen Gutscheine und Aktionen: Rabatte richtig berechnen

Black Friday am 27.11.2015

Der 4. Donnerstag im November wird in den U. S. A. alljährlich als “Thanksgiving Day” (Erntedankfest) gefeiert und gilt als Nationalfeiertag.  Den darauffolgenden Freitag nutzen viele Amerikaner als arbeitsfreien Brückentag, an dem die ersten Weihnachtseinkäufe getätig werden. Warum der Freitag nach Thanksgiving als “Black Friday” bezeichnet wird, lässt sich nur mutmaßen. Es ist durchaus denkbar, dass diese Bezeichnung das Verkaufspersonal in den Geschäften erfunden hat. Ebenso wie in Deutschland bei den Bankangestellten und in den Behörden der Begriff “Schlado” (“Scheiß-langer-Donnerstag”) im Sprachgebrauch seit der Erfindung der längeren Öffnungszeiten am Donnerstag  gang und gäbe ist. Hier weiterlesen Black Friday am 27.11.2015

“Gutschein-Falle” oder “Wenn Online-Händler nicht rechnen können”

Besonders Gutscheine mit Gutschein-Codes sind neben den Sonderangeboten der Onlineshops bei den Kunden ein willkommener zusätzlicher Rabatt. Nicht selten bietet ein Onlineshop seinen Kunden verschiedene Gutscheine an, die nicht kombinierbar sind. Die Händler beschreiben ihre Rabatte entweder mit der Angabe einer prozentualen Vergünstigung oder einem Preisnachlass in EUR. Manche Händler bieten Ihren Kunden aber auch zur gleichen Zeit Gutscheine für einen Preisnachlass in EUR an und Gutscheine mit prozentualer Vergünstigung, die ebenfalls nicht kombinierbar sind.

Hier ein Beispiel:  Hier weiterlesen “Gutschein-Falle” oder “Wenn Online-Händler nicht rechnen können”